Die Begegnungsstätte LAB...

...bietet als Einrichtung der offenen Altenhilfe Aktivitäten, Kommunikations- und Kontaktmöglichkeiten für Menschen in der nachberuflichen Lebensphase. Die vielfältigen Gruppenangebote und Veranstaltungen tragen dazu bei, den Austritt aus dem Erwerbsleben zu erleichtern und eine aktive und positive Lebensgestaltung im Alter zu ermöglichen. Dabei ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements von großer Bedeutung und trägt dem „Erfahrungswissen“ der Älteren Rechnung. Viele ältere Menschen entdecken erst im „Ruhestand“ Fähigkeiten, zu deren Verwirklichung sie im Berufsleben keine Zeit hatten. Talente, die sich erst im Alter entfalten, werden angeregt, gefördert und unterstützt. Insgesamt wird das generelle Ziel verfolgt, einer Isolation und Ausgrenzung im Alter entgegenzuwirken und die Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Miteinander so lange wie möglich zu erhalten.

Die Räume der LAB befinden sich im Erd- und Sockelgeschoss des Stadtteilhauses St. Remberti der Bremer Heimstiftung, auf dem Gelände des St. Remberti-Stiftes. Die Einrichtung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar über die Haltestellen „Rembertistraße“ oder „Am Dobben“ mit den Linien 1,4,5,10 und der Buslinie 25, von dort jeweils knapp 5 Minuten zu Fuß.